Garnrollenhalter


Ihr wisst ja inzwischen, dass ich es liebe Dingen einen ordentlichen Platz zu geben. Ein paar Organizer hab ich euch schon gezeigt, hier kommt mein neuester. Die meisten kennen ihn schon, aber hier darf er natürlich nicht fehlen: Der Garnrollenhalter!
Am Wochenende vor Valentinstag hab ich meinen Papa angebettelt: "lass uns mal wieder was bauen, so ein Garnrollenhalter ist doch eine tolle Sache! Wir können zwei machen, einen für mich und einen für die Mama!" Tja, wenn da ein Valentinstagsgeschenk für meine Mama dabei rausspringt lässt sich mein Papa das zum Glück nicht zweimal sagen, und los gings (endlich mal wieder) in den Baumarkt! Material für knapp 20€ gekauft und ab in die Garage!
Zum Glück gibt es zuhause so tolle Sachen wie zum Beispiel eine Standbohrmaschine, ohne die wäre das wohl eine noch größere Aktion gewesen.

Im Netz gibt es jede Menge Anleitungen für diese praktischen Garnrollenhalter, deswegen hier nur ganz kurz wie meiner entstanden ist:
In eine Holzplatte ca. 1,5cm dick und 50 x 35 cm groß, haben wir im Abstand von 5 cm Löcher mit der Standbohrmaschine gebohrt. Die Stäbchen sind klein gesägte Holzstangen mit Durchmesser 6mm, da passen dann nämlich auch alle Garnrollen drauf, nur die Spulen leider nicht. Die könnte man aber vorne drauf klemmen. In mühsamer Kleinarbeit haben wir nämlich insgesamt 108 Hölzchen vorne und hinten rund geschmirgelt... Irgendwie verschätzt man sich mit dem Aufwand doch ein bisschen...
Nach dem Löcherbohren wurde das Brett mit Tapete bezogen. Dazu haben wir Sprühkleber verwendet und die Tapete einfach draufgeklebt (im Baumarkt kann man sich einfach ein Stück Mustertapete kostenlos mitgeben lassen). Die Tapete war ziemlich dick, da mussten wir erst mal ein bisschen suchen, bis wir die vorher gebohrten Löcher ertasten konnte. Mit dem Hammer haben wir dann die Hölzchen in die Löcher gehauen, und FERTIG! Hört sich ganz easypeasy an, aber irgendwie haben wir es trotzdem geschafft inklusive Baumarktbesuch drei Stunden dafür zu brauchen. Aber gelohnt hat es sich! Ich hab mich gefreut und mein Mama auch!
Bis bald,
eure Nina
Verlinkt bei RUMS, Meertje, Crealopee,  Machtzentrale

Kommentare:

  1. Mir gefällt dein Garnrollenhalter sehr gut. Toll und es passen sooo viele Garnrollen drauf, toll.
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Sieht super aus. Ich habe meinen auch selber gemacht, ist dann auch viel schöner, nech? :-)
    LG
    Frau H.

    AntwortenLöschen
  3. Dein Garnrollenhalter ist klasse und super nützlich - meinen hatte mir vor Jahren mein Schwiegerpapa gemacht.

    Liebe Grüße Schlottchen

    AntwortenLöschen
  4. Och, der würde mir auch gefallen! :-)
    LG

    AntwortenLöschen
  5. So ein tolles Teilchen hätte an meiner Wand auch noch platz, mal schaun wann die Zeit dafür reif ist.
    LG, Inge

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    der Garnrollenhalter ist wirklich gut gelungen. Und verständliche Erklärung zum Nachbauen.
    Das wäre ein tolles Geschenk für meine Mutter. Werde es auf meiner To Do Liste ganz nach oben setzen.

    AntwortenLöschen
  7. in toller Tipp - schon lange möchte ich auch so einen Garnrollenhalter haben. Leider habe ich noch keine Ahnung wie ich meinen Mann dazu rumkriegen kann ;-))
    LG Rosa

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
ich freue mich riesig über jeden Kommentar, jede Frage und jede (konstruktive) Kritik. Schreibt fleißig drauf los ;-)
Eure Nina