Sternenquilt {Patchwork Serie #2}

 Zur Zeit geht's bei mir drunter und drüber, das Leben 1.0 hat mich fest im Griff. Deswegen bin ich ganz happy, dass ich noch ein paar ältere Projekte aus dem Ärmel zaubern kann, die ich euch sowieso so gerne mal zeigen wollte. Und meine Quilt Serie ist auch noch nicht wirklich ausgebaut worden. Hier also mein Sternenquilt, der aus dem Jahr 2005/2006 ist. Wow, schon 10 Jahre alt, ich hab ihn mit 15 angefangen, und seither hängt er immer an einer Wand über meinem Bett. Aus meinem Kinderzimmer zuhause ist er mit mir 2008 ins Wohnheim gezogen und auch in die neue Wohnung vor 3 Jahren. Ich liebe das Muster, denn je nachdem wie man die Augen zusammenkneift sieht man unterschiedliche Formen Gestalt annehmen. Auch das Detail der 4 gelben Zacken in der inneren Borte finde ich einfach klasse und ein toller Hingucker. Ich würde ja gerne behaupten, dass ich mir das Muster selbst überlegt habe, aber immerhin kann ich sagen, dass es ein ganz schöner Aufwand war. Ich hab auf einer Patchworkzeitschrift eine klitzekleine Annonce gesehen, auf welcher auf ca 2x2 cm dieser Quilt abgebildet war. Ich fand ihn so schön, dass ich mit einer Lupe und Millimeterpapier bewaffnet den Quilt nachkonstruiert habe. Leider weiß ich heute nicht mehr, was für eine Zeitschrift bzw. Annonce ich da verwendt habe. Aber das Schöne bei dieser klassischen Quiltart ist ja die Symmetrie (im Gegensatz zum letzten Quilt, den ich euch gezeigt habe, da war die Asymmetrie das Besondere), sodass man das Design sehr gut nachbauen kann.

 Der Quilt besteht aus 9 Blöcken, jeweils 4 mal 2 gleiche und der mittlere Block. Das spannende aber sind die kleine Miniblöcke, die noch mit eingearbeitet sind. Da macht das Nähen gleich noch mehr Spaß, weil man ein bisschen mehr Abwechslung hat. Der komplette Quilt ist von Hand genäht und gequiltet, er ist ca 88 x 88 cm groß.
Ich bin ehrlich gesagt fasziniert, dass die Farben noch gar nicht ausgebleicht sind, obwohl der Quilt schon fast über 10 Jahre an der Wand hängt. Da merkt man doch gleich, wenn man gutes Material verwendet. Allerdings muss ich sagen, dass auch dieser Quilt aus der Restekiste meiner Mama entstanden ist, damals hatte ich einfach noch kein großes Kreativbudget, und war umso froher, dass sie mich bei meinem Hobby so gut unterstützt hat!

Die nächsten paar Quilts, die ich euch zeigen werde, werden eine Riesenherausforderung, was das Fotografieren angeht, sie hängen nämlich an keiner Wand und sind teilweise über 2 m lang. Da muss ich mir noch was Gutes einfallen lassen. Oder ich kriegs in der Zwischenzeit vielleicht mal hin an den UFOs weiterzuarbeiten, die sind nämlich auch nicht so riesig und sehr fotogen.
Bis bald,
eure Nina

Verlinkt bei  Creadienstag, Meertje, HandmadeOnTuesday

Kommentare:

  1. Toll! Wunderschöne Erinnerung und auch Arbeit, unbezahlbar!
    Liebe Grüße, Lee

    AntwortenLöschen
  2. Uff, mir fallen die Augen aus dem Kopf! Wahnsinn! Was für eine tolle Arbeit!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Nina,
    Das ist ein wunderschöner erster Quilt! Respekt! Das Muster ist wirklich toll und ich kann sehr git verstehen, dass er dir so gut gefällt - auch nach all den Jahren.
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  4. Das Muster ist wunderschön!
    Respekt, das du es von einer so kleinen Vorlage abgepaust hast!

    AntwortenLöschen
  5. Alle Achtung, sogar von Hand genäht! Ich weiß, was das für eine Arbeit ist und sie ist Dir wunderschön geraten. Ich liebe blau + weiß. Das kannst Du auch hier sehen.
    http://www.quiltersnewsletter.com/blogs/insideqn/2015/03/10/national-craft-month-quilters-celebration-week-2/ Der ist zwar mit der Näma genäht, aber alles handgequiltet. LG Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. Das Muster, die Farben...alles passt wunderbar zusammen und sieht sehr schön aus. Auch der Rest der Geschichte ist bemerkenswert, von Hand genäht und das Muster abgepuzzelt und alles im zarten Alter von 15 ! Toll
    herzliche Grüße von Silke

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschöner Quilt! Echt bewundernswert, dass du ihn mit der Hand genäht und gequiltet hast. Ich glaube ich hätte nicht die Geduld dafür...
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  8. Den finde ich wirklich wunderschön. Ich bewundere ja immer so Handarbeit im Sinne von ohne Maschine - ich selbst sträube mich schon davor Wendeöffnungen von Hand zu schließen! :D
    Dein Quilt hat tolle Farben und ich kann mir gut vorstellen, dass er noch viele Jahre so hängen bleibt und weiter Freude macht .

    AntwortenLöschen
  9. Alles von Hand genäht!!! Wahnsinn jetzt komm ich erst recht nicht mehr aus dem staunen raus! Das sieht wirklich wunderschön aus! Toll, ich zeiehe meinen Hut vor dir...

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
ich freue mich riesig über jeden Kommentar, jede Frage und jede (konstruktive) Kritik. Schreibt fleißig drauf los ;-)
Eure Nina