Umhäkeltes Kerzengläschen (Jar Cozy)

Meistens hab ich im Winter mehr Lust zu häkeln als im Sommer, liegt wahrscheinlich an den Temperaturen. Wer macht schon gerne bei 35 Grad was mit Wolle? Aber als ich die süßen Jar Cozies (keine Ahnung wie man das am besten übersetzt - Glasmäntelchen? Jemand eine bessere Idee?) bei lululoves.co.uk gesehen hab, war ich schneller im Wollladen als man gucken konnte. Nicht mal ein halbes Knäuel Catania Fine hab ich gebraucht um meine Gläschen zu umhäkeln. Erst hab ichs mit Nadelstärke 3 versucht, aber das war mir zu locker, die Maschen wurden nicht gleichmäßig, also nochmal schnell in den Wollladen geflitzt und meine Häkelnadelsammlung erweitert. Übrigens ist grade ein kleines Häkelnadeletui in der Mache, das muss ich bei Gelegenheit hier auch mal zeigen.
Eigentlich hätte ich euch auch gerne die Anleitung übersetzt, aber leider bekam ich auch nach mehrmals nachfragen keine Antwort von Emma von der Seite lululoves.co.uk, ob ich ihre Anleitung denn für euch übersetzen darf. Allerdings ist auf dem Blog auch seit Februar nichts mehr passiert :-(. Die Anleitung ist nämlich eigentlich sehr gut, wenn man durch gestiegen ist, dass sie (als wäre es nicht schon schwierig genug englische Häkelanleitungen zu lesen) britische Bezeichnungen für die Maschen verwendet. Da ist ein double crochet nämlich plötzlich ein single crochet und ein double crochet ist ein treble crochet. Hilft nicht unbedingt. Aber ich bin mir sicher, mit ein bisschen Durchhaltevermögen bekommen man das auch als Anfänger gut hin. Ansonsten könnt ihr mich wie immer gerne fragen.
Klasse finde ich ja auch, dass diese Anleitung eine der wenigen war, bei der man ganz leicht den Durchmesser des Mäntelchens variieren kann, da man mit einer Luftmaschenkette startet und diese an den Umfang des Glases anpasst. Sehr clever!

Ja, und dann hatte ich plötzlich echt hübsche umhäkelte Gläschen ohne Inhalt. Ich bin nicht so der Freund von Teelichtern, die flackern immer so arg und gehen sofort wieder aus. Aber es gibt ja auch noch andere Möglichkeiten, zum Beispiel die Kerzen einfach selber gießen.
 Hab ich noch nie gemacht (abgesehen von dem jährlichen Kerzenziehen im November als ich noch ein Kind war), ist aber gar nicht schwierig. Wachspellets und Docht hab ich direkt im Bastelladen gefunden, das Wachs ist innerhalb von ein paar Minuten in einer Karaffe im Wasserbad geschmolzen und wenn man den Docht mit ein paar auf den Glasrand gelegten Wäscheklammern fixiert, sitzt er auch schön mittig. Und sie brennen einfach wunderschön (siehe unten), viel besser als jedes mickrige Teelicht!

Wenn ihr sie übrigens auch häkelt, achtet darauf, dass die Gläschen keine Rundungen oder Schrägen haben, wie bei dem Ikeagläschen, da hat es grade so gereicht, dass es mittig hält, aber hätte man von unten anfangen wollen zu häkeln hätte es Zunahmen gebraucht, damit die Form stimmt. Das war mir dann doch noch etwas zu hoch. Aber irgendwie sieht es so auf der Mitte vom Glas auch ganz süß aus. Die anderen Gläschen sind übrigens ausrangierte Dessertgläschen aus Frankreich. Ein Hoch auf das Dreiländereck und Creme brulée im Gläschen.

Die Kerzen wurden dann auch direkt an einem schönen Sommerabend auf dem Balkon eingeweiht und ich bin sehr zufrieden, sie machen ein tolles Licht, das das Häkelmuster super zur Geltung bringt.

Übrigens fand auch das Muster von diesen hier super schön, leider find ich dazu kein Häkelmuster, auch nicht im angegebenen Link. Kann mir vielleicht jemand helfen etwas Ähnliches zu finden? Ich find die nämlich auch super süß, hab aber keine Ahnung wie sich das Muster zusammen setzt. Wäre für jeden Tipp dankbar :-)

Übrigens, wie gefällt euch mein neuer Fotohintergrund? Hab ich nach einer Anleitung von Lisa gemacht, geht super einfach (ist aber leider nicht ganz billig, wenn man nicht direkt in Massenproduktion gehen will).

Bis bald,
eure Nina

Verlinkt bei  Creadienstag, Meertje, HandmadeOnTuesday, Häkelliebe, Crealopee

Kommentare:

  1. seeehr niedlich sind die Kerzengläschen geworden
    gerade als Gruppe in unterschiedlichen Größen gefallen sie mir sehr

    und dein Fotohintergrund gibt genau den richtigen Kontrast dazu

    lieben Gruß
    Uta

    AntwortenLöschen
  2. Herrjeee sind die hübsch geworden.
    Bin hin und weg.

    So eine schöne Arbeit.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Nina, ach sind die Umhäkelten Kerzengläser schön! Die muss ich unbedingt auch mal probieren. Da erst noch mein Projekt Häkeldecke wachsen möchte, nehme ich mir dies mal für den Herbst. Dann
    Passt das auch mit den Kerzen anzünden und der Gemütlichkeit.
    Liebe Grüße.
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön :-) Ja das stimmt, ist auch ein tolles Herbstprojekt. Hab mir auch überlegt, ob ich es mir für den Herbst aufspare, aber im Sommer am Abend auf dem Balkon passen sie auch perfekt. Sonst brennen bei mir immer nur langweilige Kerzen im Glas aus dem Depot. Definitiv nicht so stylisch ;-)

      Löschen
  4. Wow, die Gläser sehen toll aus! Ich hoffe du bekommst noch die Erlaubnis, die Anleitung zu veröffentlichen. An englischen Anleitungen habe ich mich bisher noch nicht gewagt.

    Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  5. Wow, sieht das süüüüüß aus. Und schön zeitlos. Ich drücke dir die daumen dass du die Anleitung veröffentlichen darfst.

    Liebe Grüße

    Judith

    AntwortenLöschen
  6. Die sind wirklich sehr hübsch geworden! Ich würde mich über eine Übersetzung der Anleitung übrigens sehr freuen - ich kann zwar Englisch, aber bei Häkelanleitungen bin ich dann doch immer schnell verwirrt!

    Liebe Grüße, Biene

    AntwortenLöschen
  7. Ja, ich werde ihr wohl nochmal schreiben, mit euren Anfragen, hab aber keine große Hoffnung. Meine erste Mail liegt schon ein paar Wochen zurück, die zweite ca anderthalb Wochen :-(

    AntwortenLöschen
  8. Die sind wirklich schön geworden und sehen im Dunkeln echt super aus! :-)
    GLG vom Cocolinchen!!!

    AntwortenLöschen
  9. Die Kerzen-Häkelhüllen sind ganz zauberhaft geworden <3
    Liebe Grüße,
    Natalie

    AntwortenLöschen
  10. Die Häkelhüllen sind einfach traumhaft schön geworden.....
    Sie gefallen mir total gut.
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  11. Deine umhäkelten Gläser sind wirklich ganz toll geworden! Sehen sehr hübsch aus besonders im Dunkeln.

    Schöne Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  12. So schön sind die Gläser geworden, Respekt. Das Muster ist auch wirklich hübsch ! Selber habe ich ganz einfache gehäkelt in beige vor Jahren. Aber sie gefallen mir immer noch und ich dekoriere sie immer je nach Jahreszeit um. Mal mit Herz, mal mit Stern usw.
    Schöne Grüße von Elke

    AntwortenLöschen
  13. Oh, wie cool sehen die denn aus!? Echt schön, und nicht nur im Dunkeln ein echter Hingucker. :) Ich bleibe gerne als Leser hier... Hab einen schönen Abend. Caro

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
ich freue mich riesig über jeden Kommentar, jede Frage und jede (konstruktive) Kritik. Schreibt fleißig drauf los ;-)
Eure Nina