Bedside Caddie (Bett Utensilo)

Wir haben ein neues Bett! Ganze 40 cm mehr Platz, das ist schön. Weniger schön für meinen Nachttisch, der leider weichen musste, da unser Schlafzimmer leider nicht riesig ist. Ich bin aber jemand, der immer tausend Sachen am Bett haben muss, Bücher, Zeitschriften, Schlafbrille, Ohrstöpsel, Brille, Haargummis, Ohrringe und so weiter...
Also hab ich angefangen zu googlen, was man da Schönes nähen kann und bin auf den Begriff "Bedside Caddie" gestoßen. Diese Anleitung hab ich über Pinterest gefunden, hab sie aber noch ganz auf meine Wünsche abgestimmt. Ich hab ein, zwei Sachen verändert und bin nun mit meinem personalisiertem Bedside Caddie sehr zufrieden. Alles ist schön aufgeräumt und nachts kann ich schon nicht aus Versehen irgendwas vom Nachttisch wischen.

Die Maße hab ich so angepasst, dass eine Zeitschrift oder mein Tablet gut im hinteren Fach Platz hat und in den größeren petrolfarbenen Fächern ein oder zwei Bücher und das Handy gut verstaut sind.
Die unteren Fächer hab ich mit Kellerfalten dreidimensional gemacht (so wie in meiner Anleitung für den Dosenorganizer hier). So kann man nämlich gut hineingreifen und findet auch kleine Dinge wie Ohrringe oder Ohrstöpsel sofort. Wundert euch übrigens nicht, dass die unteren Fächer etwas niedrig erscheinen. Das war Absicht, damit man besser reingreifen und kleine Gegenstände finden kann. Die oberen Fächer müssen natürlich recht hoch sein, damit Bücher und Handy nicht rausfallen. Sieht etwas unproportional aus, funktioniert aber wunderbar.
Bei der Befestigung hab ich mir ein paar Gedanken gemacht. In der Originalanleitung wird einfach ein Stück Stoff zwischen Matratze und Bettrahmen geklemmt, das war mir aber zu unsicher. Da hebt man einmal die Matratze hoch und alles fällt auf den Boden. Und wenn es zu schwer wird, rutscht es langsam aber sicher auf den Boden zu, bis ich nachts irgendwann senkrecht im Bett stehe, weil das Ding runtergeknallt ist. Deshalb hab ich einige Stoffbänder genäht und mit Kam Snaps an der Längsleiste vom Lattenrost befestigt. Da musste ich nur gut abmessen, denn der Lattenrost hat nicht überall Öffnungen, an denen man die Bänder durchfädeln kann.
Echt praktisch mein neuer "Nachttisch" - besonders gut gefällt mir die Brillenaufbewahrung mit dem kleiner Karabiner. Einfach einen Bügel einfädeln und die Brille hängt griffbereit.
Ein zweiter Bedside Caddie ist übrigens schon bestellt, denn die andere Bettseite ist noch nackig. Da werde ich mich mal an einem aus Filz versuchen...

Bis bald,
eure Nina

Verlinkt bei Creadienstag, Meertje, HandmadeOnTuesday, Crealopee





Kommentare:

  1. Sehr schöne Idee! Wäre bei uns auch nicht schlecht...tolle Stoffe!
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Idee!
    Deine Stoffauswahl gefällt mir richtig gut!
    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Nina,
    Ich bin echt begeistert von deinem bed caddy! Tolle Idee. Bei mir ist der Nachtisch ja eher zu klein. *gg* Die Aufhängung gefällt mir auch sehr gut. Nur Reinstecken funktioniert ja schon beim Bettlaken nicht, wie soll das dann bei so etwa schwerem passen.
    LG und süße ungestörte Träume. Rike

    AntwortenLöschen
  4. Wie genial, und so schöne Stoffe. Sehr praktisch.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. eine tolle Idee - bei mir liegt auch so viel am Boden herum :S
    Dein Exemplar gefällt mir viel besser als das von der Anleitung :)
    GLG, Geraldine

    AntwortenLöschen
  6. Eine tolle Idee! Bei uns wegen der Katze nicht umsetzbar, die würde da nachts alles gemütlich ausräumen, aber sonst echt praktisch!

    AntwortenLöschen
  7. Ich mag deinen neuen Nachttisch. Toll.
    Alles Liebe Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Total schön und praktisch :O) Der Karabinerhaken als Brillenhalter ist eine tolle Idee! lg, Raphaele

    AntwortenLöschen
  9. Coole Idee und Umsetzung! Hier auch kein Nachttisch, dafür Fensterbank überm Kopfende...

    AntwortenLöschen
  10. Hallo. Ich habe heute auch so einen Organizer genäht. Soll er eigentlich ganz oben an der langen Kante offen sein oder zugenäht. Ich habe als Aufhängung Ösen genommen und es ist leider instabil . Ansonsten sehr praktisch. Tolle Idee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      Meiner ist an allen langen Kanten zugenäht. Was meinst du mit instabil? Bei mir kommt es auch drauf an, wieviel ich reinpacke,bei schweren Gegenständen verzieht er sich auch ein bisschen. Liebe Grüße, Nina

      Löschen
    2. Hallo,
      Meiner ist an allen langen Kanten zugenäht. Was meinst du mit instabil? Bei mir kommt es auch drauf an, wieviel ich reinpacke,bei schweren Gegenständen verzieht er sich auch ein bisschen. Liebe Grüße, Nina

      Löschen

Hallo ihr Lieben,
ich freue mich riesig über jeden Kommentar, jede Frage und jede (konstruktive) Kritik. Schreibt fleißig drauf los ;-)
Eure Nina