Grafische Bilder mit dem Plotter

Als mich meine Freunde und Familie nach Weihnachten gefragt haben, was ich geschenkt bekommen habe, und ich geantwortet habe: "Einen Plotter!", haben die meistens ziemlich fragend geguckt. Ich hab dann etwas lahm hinzugefügt: "Ja, da kann man Bügelbilder und Aufkleber mit machen...". Hat sich leider immer noch nicht so angehört, als könnte man deshalb in Jubel ausbrechen (so wie ich es unter dem Weihnachtsbaum getan habe). Deswegen wollte ich jetzt auch mal die "kleinen" Dinge ansprechen, die man mit diesem tollen Gerät so machen kann. Unter anderem das eigenen Heim verschönern. Die meisten denken da jetzt wahrscheinlich an peinliche Wand-Tattoos (ja, es gibt auch ganz nette und wer weiß, vielleicht hab ich auch mal irgendeins). Mein erster Gedanke waren aber ein paar coole, skandinavisch minimalistische Bilder.

In der neuen Wohnung ist ja noch ein bisschen Platz um was auszuprobieren und nach ein paar Minuten auf Pinterest (ja, tatsächlich, keine Stunden!) hab ich zwei schöne Grafiken gefunden (Herz und Love), die mir gut gefallen haben und perfekt für über unser Gästesofa sind.
Ach ja und wie der Zufall es will, ist heute sogar Valentinstag, das heißt ich bin mit meinem Herzchen/Liebesthema ungeplanterweise sogar absolut up to date!


Ich hab mir das Ganze übrigens mal wieder einfacher vorgestellt, als es tatsächlich war. Die Rahmen haben wir hier gekauft, inklusive Passepartout. Ich hab mir gedacht, ach kein Problem, ich hab noch ein bisschen weißes Papier daheim, das kleben wir einfach auf das Passepartout. Ja, das war deutlich zu dünn. Ich empfehle mindestens 300 g Papier, damit es, wenn man es von hinten mit Tesa auf das Passepartout klebt keine Falten oder Knicke bekommt. Das Plotten war wirklich einfach, die Grafiken sind einfach nachgezeichnet, und geplottet. Für das Love hab ich meine extra lange Matte das erste Mal verwenden können und es hat auch (fast) super geklappt. Wieso muss man denn den Schneidebereich separat vergrößeren, selbst wenn man schon die 12'' x 24'' Matte eingestellt hat? Ich hab, nachdem der Schnitt beim ersten Mal in der Mitte des E und V aufgehört hat, die Matte nicht entfernt, den gesamten Schnitt nochmal wiederholt und es hat perfekt gepasst. Ich hatte ja kurz mal Sorge, dass sich die Matte ein bisschen verschoben hat, aber das war kein Problem.

Ich freu mich nun jedes Mal, wenn ich ins Nähzimmer komme, denn ich laufe direkt auf die Bilder zu. Ach ja, und falls uns die Bilder mal nicht mehr gefallen, haben wir nicht viel Geld ausgegeben: Die Grafiken lagen bei insgesamt 13 Euro, das Papier bei 3 Euro und das Vinyl vielleicht bei 1,50 Euro? 

Habt ihr auch schon schöne Bilder gestaltet mit eurem Plotter oder euer Heim anders aufgehübscht?

Ich wünsche euch allen einen schönen Valentinstag (und oute mich mal als komplette Valentinstagignoriererin, die hier nur auf der Welle mitschwimmt, weils grade so gut rein passt ;-)).

Bis bald
eure Nina

Verlinkt bei Creadienstag, Meertje, HandmadeOnTuesday,, Dienstagsdinge

Kommentare:

  1. Das Herz finde ich super. Ich habe letztes Jahr einen Osterhasen auf eine uralte Buchseite geklebt, das war sehr heikel mit der ubertragungsfolie, da alles Papier seine Zerbrechlichkeit hat. Kenne die Gesichter auch, wenn Freunde die Freude vom Plotter nicht teilen.

    AntwortenLöschen
  2. Richtig toll !
    Ich würde mich freuen, wenn du es auch bei meinen Herzensangelegenheiten verlinken würdest !
    LG Ellen

    AntwortenLöschen
  3. Hi hi, schön, dass du heute "auf der Welle mit schwimmst" :D und uns an den tollen Bildern teilhaben lässt. Was für Folien hast du denn verwendet? Oder ist das auch Papier? Sieht jedenfalls richtig klasse aus!

    Liebe Grüße,
    Katja

    PS: Die Freude über deinen Plotter kann ich nachvollziehen, mir ging es ähnlich wie dir - kaum ein Außenstehender versteht, was einem damit für Türen geöffnet werden ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katja, danke dir! hab es mit Vinyl, oracal 631 gemacht und das dann auf Papier geklebt.
      Liebe Grüße Nina

      Löschen
    2. Hallo Katja, danke dir! hab es mit Vinyl, oracal 631 gemacht und das dann auf Papier geklebt.
      Liebe Grüße Nina

      Löschen
  4. Also Bilder habe ich noch nicht geplottet (und auch keine Wandtattoos...), aber deine finde ich richtig toll. Die Rahmen passen perfekt dazu.
    Ich glaube, ich muss doch mal Vinylfolie bestellen.
    Liebe Grüße,
    Catharina

    AntwortenLöschen
  5. Hab erst geschaut, wie du das gemacht hast. Ich habe selbst einen Plotter, aber bisher nur die Portraits meiner Kinder geplottet und gerahmt. Das mag ich sehr, und es ziert unsere Treppe. Deine Wandgestaltung gefällt mir sehr. Schlicht, und einfach schoen! Lg Verena

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
ich freue mich riesig über jeden Kommentar, jede Frage und jede (konstruktive) Kritik. Schreibt fleißig drauf los ;-)
Eure Nina

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...