Häkeltäschchen mit Sternenmuster

Vor kurzem musste ich einen kleinen Eingriff durchführen lassen und war 3 Tage im Krankenhaus. Den Tag vor der OP musste ich schon im Krankenhaus verbringen, wegen den ganzen Ärztegesprächen (Anästhesist, behandelnder Arzt, etc.). Für mich gibt es ja kaum was Schlimmeres als rum zu sitzen und nichts zu tun. Vor allem, wenn man quietschfidel und voller Energie und Ideen einem doofen Krankenhausaufenthalt entgegen sieht.

Also hab ich mir überlegt, wie könnte ich mich in der Zeit kreativ beschäftigen? Klar! Gehäkelt hab ich schon lange nicht mehr, da ich zur Zeit nicht so viel mit dem Zug fahre (für die Arbeit will ich gerade sehr flexibel sein und fahre so gut wie immer mit dem Auto - und SO Multitasking fähig bin ich nun auch wieder nicht, haha). Also hab ich Pinterest befragt, und bin auf die super süßen und schnell zu häkelnden Sternenmuster Täschchen von All About Ami gestoßen. Perfektes 1-Tages-ich-liege-rum-und-warte-auf-Ärzte-Projekt. Die Anleitung des kostenlosen Tutorials sieht auf den ersten Blick sehr lang aus, aber nicht abschrecken lassen.  Das liegt daran, dass alles super genau erklärt ist und man Schritt für Schritt an das fertige Täschchen geführt wird.












Das Sternenmuster finde ich richtig toll, denn es bringt ein wenig Abwechslung und führt zu einer super schönen Textur (und ist auch noch so fotogen, dass ich mich nicht entscheiden konnte, welche Fotos ich für den Post verwenden will und ungefähr alle reingepackt habe...).


Was ich auch unbedingt mal aus probieren wollte: ein Futter und Reissverschluss mit einem Häkelstück verbinden. Es ist erstaunlich einfach, ich hab es aber ein bisschen anders wie in der Anleitung gemacht. Dafür hab ich einfach die Außenmaße des Täschchens genommen und ein doppelt so großes Stoffstück zugeschnitten. Dadurch, dass ich die Außenmaße des Täschchens verwendet habe, musste ich keine Nahtzugabe zugeben, dass passt ziemlich genau.


Der Reissverschluss ist auch etwas größer als die Länge des Täschchens. Ich hab ihn an beiden kurzen Kanten mit der linken Reissverschluss-Seite auf die rechte Seite des Stoffes genäht und dann die Seitennähte geschlossen. So sieht von innen alles hübsch aus.


Man muss nur aufpassen, dass man nicht zu nahe an den Zähnchen näht, denn wenn man das Futter später von Hand an das Häkelstück näht, sieht man die Naht. Deswegen empfehle ich auch unbedingt Garn in der Reissverschlussfarbe zum Annähen des Futters zu verwenden. Das Futter von Hand anzunähen geht super einfach, wenn man immer nur ein paar Fäden der Wolle erfasst. Die Naht ist quasi unsichtbar.
 
Das Garn ist übrigens wieder Linea Pura Wolle von Lana Grossa, das hab ich auch schon für meine gehäkelten Nähgewichte (hier geht's zum Tutorial) verwendet. Es ist sehr schön weich, fusselt überhaupt nicht (was ich bei so Alltagsgegenständen echt wichtig finde) ist allerdings ein bisschen faserig beim häkeln. Da muss man schon etwas aufpassen, dass man alle Fäden erfasst.
 
Das Lederlabel hab ich geplottet (Wahnsinn, was für dickes Material der Plotter schneidet) und von Hand mit dickem Garn angenäht. Damit es beim annähen nicht verrutscht hab ich es mit einem Wonderclip fixiert. Das macht zwar zuerst einen Abdruck im Leder, aber der verflüchtigt sich zum Glück durch ein bisschen reiben. Die Vorlage für den Plot könnt ihr hier herunter laden.


Die beiden Täschchen sind nicht besonders groß und auch flach, es gibt auch noch eine Anleitung für ein Täschchen mit abgeteiltem Boden, das auch stehen kann.



Für ein bisschen Krimskrams sind sie aber super und gehen auch so schnell, dass da bestimmt noch ein paar mehr entstehen werden.
Was sind eure Lieblings-Häkeltäschchen? Habt ihr ein paar Tipps für mich?

Bis bald,
eure Nina
Verlinkt bei Creadienstag, Meertje, HandmadeOnTuesday,, Dienstagsdinge

Kommentare:

  1. Die sind ja total schön, besonders das Muster ist klasse :-) Danke fürs Zeigen und den Link.

    Liebe Grüße, Brigitte

    P. S. Super Bilder :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nina,
    die Täschchen sind sehr schön geworden,
    tolle Farben, schöne Futterstoffe und
    ein Klasse Häkelmuster.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Oh, sind die süß!
    Gefallen mir richtig gut und machen direkt Lust, auch mal wieder die Häkelnadel in die Hand zu nehmen. Das habe ich tatsächlich schon ewig nicht gemacht. Tips habe ich daher keine, aber ich bin sehr gespannt auf deine nächste Kreation :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön! Ein Projekt das ich mir merken werde. Danke für die Inspiration.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  5. Supernett sind sie , deine Täschchen! Lg Karin

    AntwortenLöschen
  6. Supernett sind sie , deine Täschchen! Lg Karin

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
ich freue mich riesig über jeden Kommentar, jede Frage und jede (konstruktive) Kritik. Schreibt fleißig drauf los ;-)
Eure Nina