Kurzärmeliges Skaterdress

Kein Sommer ohne Skaterdress!

Erstmal vorab, bevor die ganzen langweiligen Details kommen, eine lustige Story: Als das Kleid fertig war, hab ich es meiner Mama gezeigt, und etwas (zu) selbstkritisch gefragt: "Was meinst du, macht das Kleid schwanger?" (Ich hab mich auf die Raffung direkt über dem Bauch bezogen, die mir im ersten Moment nicht so vorteilhaft vorkam). Meine Mama ganz trocken: "Ne, dafür muss man definitiv was anderes machen". Wir haben so gelacht! :D
Seit meinem Tutorial für das erste Skaterdress vor 2 Jahren hab ich nun schon insgesamt 3 Stück, die ich alle super gerne anziehe. Also keine Frage, dass es dieses Jahr ebenfalls ein neues gibt, diesmal als Blau Beitrag zu den #12coloursofhandmadefashion. Das letzte war aus Viskosejersey, das trägt sich super angenehm, aber der Stoff ist etwas schwer und hat nicht so viel Stand, deswegen ist das diesjährige wieder aus festerem Jersey.
Und jetzt haltet euch fest: der ist nicht vorgewaschen! Normalerweise kommt mir ja kein ungewaschener Stoff unter die Nähmaschine, aber dieses Mal gab es gleich 2 Gründe, die dagegen sprachen:



Ich war auf dem Stoffmarkt, hab den Stoff gesehen und wollte einfach SOFORT anfangen. Davor hatte ich eine kleine Nähflaute, und war froh, dass mein Nähmojo wieder zu mir zurück gefunden hat.
Und der zweite Grund, der mich fast davon abgehalten hat, den Stoff zu kaufen: Am Stoffmarktstand von Traumbeere, wo der Stoff her ist, hab ich eine Frau und ihre Mutter über den Stoff reden hören. Sie hat sich bei der Mutter beschwert, dass der Stoff nach wenigen Wäschen schon total ausgeblichen ist. Ich hab mich also kurz mit ihnen unterhalten und bin ohne Stoff von dannen gezogen. Zum Glück war mein Schatz mit dabei (ja, manchmal finde ich es auch unglaublich, wie lieb er mich haben muss, dass er freiwillig mit auf den Stoffmarkt kommt - ok, die Hälfte der Zeit war er im Baumarkt nebenan, aber trotzdem ;-) ). Jedenfalls hat ihm der Stoff auch so gut gefallen, dass er meinte, egal, nimm ihn trotzdem mit und wasch das gute Stück einfach ganz vorsichtig.
Und das ist jetzt der Plan. Mit Verstand anziehen (sprich nicht kleckern!) und Handwäsche. Habt ihr schon Erfahrungen mit dem Stoff?


 Ich hoffe ja immer noch, dass die Dame vom Stoffmarkt beim Waschen irgendwas falsch gemacht hat, was ich nicht mache... Aber leider hab ich auch schon die Erfahrung gemacht, dass vor allem nicht durch gefärbte Stoffe schnell ausbleichen, besonders wenn sie sehr dehnbar sind. Vielleicht sollte ich die in Zukunft meiden, auch wenn sie noch so schöne Muster haben?
 
 Um nicht immer wieder genau das gleiche Kleid zu nähen, hab ich diesmal ein T-shirt als Oberteil gewählt. Wie immer, wenn ich ein anliegendes Shirt nähen will, ist meine Wahl auf Raphaela von Lasari Design gefallen. Der Kauf hat sich wirklich mal gelohnt, schon einige sehr unterschiedliche Shirts sind nach diesem Schnitt entstanden (das Original, einmal schlicht in blau meliert, einmal mit Knopfleiste).

Das überlappte Vorderteil hab ich gespiegelt und den Ausschnitt passe ich je nach Situation an. Hier sollte er etwas höher sitzen im Vergleich zum letzten Kleid aus Viskosejersey, wo der schwere Rock so stark gezogen hat, dass das Kleid nicht mehr bürotauglich war...

Eigentlich wollte ich auch einen schönen tiefen Rückenauschnitt - das ist aber irgendwie nicht so ganz gelungen. Also der Ausschnitt ist gut, aber nicht so tief wie ich ihn eigentlich wollte. Jetzt ist er ein bisschen ein seltsames Zwischending. Aber zum Glück ist das das einzige, was ich nicht so gut finde, ansonsten bin ich mehr als zufrieden mit dem Kleid!


Die Fotos haben wir übrigens in unserem Südfrankreichurlaub gemacht. In dem super schönen Städtchen St Remy de Provence haben wir eine Woche verbracht. Falls ihr euch fragt wo die Sonne ist: das Wetter war gut, aber die Bilder sind nach Sonnenuntergang entstanden, es war einfach zu heiß tagsüber für ein Kleid mit Ärmeln, haha. Fönen war auch nicht drin, deswegen gibt's Urlaubsfrisur.

Mehr Urlaubsbilder gibt's übrigens bald, ich hab mir nämlich ganz spontan im Urlaub was gehäkelt, mit dem ich nie gerechnet hätte :-)

Bis bald,
eure Nina

Verlinkt bei RUMS

Kommentare:

  1. Also mir gefällt dieses Kleid recht gut... Ich bin ja eh ganz neidisch auf die schönen Sommerkleider, die ihr euch alle nahen könnt, da ich schon über ein Jahr nach einem Kleid suche, aber keines finde. Und zum Nähen reichen meine Fähigkeiten noch nicht.

    Ich finde es aber gut, dass du den Stoff einfach mit Hand wäscht, denn er ist wirklich hübsch - und vorwaschen ist ja echt unnötig, weil bei Hand Wäsche doch nachträglich nichts einlaufen wird :)

    Übrigens - das Kleid lässt sich nicht mal schwanger aussehen ;) ich musste echt Grinsen bei deiner Erzählung.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Mir gefällt dein Kleid sehr gut und ich finde, es lässt dich nicht schwanger aussehen.
    Ich habe ein T-Shirt aus diesem Stoff, jedoch in der Grundfarbe helltürkis. Mein T-Shirt habe ich schon mehrmals gewaschen und konnte bisher kein Auswaschen der Farben feststellen. Vielleicht ist es bei Dunkelblau anders?
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir ;-) Ja, das mit dem schwanger aussehen war auch nur so mein erster Eindruck, wenn man sich superkritisch anschaut in einem neuen Kleidungsstück ;-).
      Ja, angeblich ist es wohl nur ein Problem bei den dunkleren Stoffen? Bin mal gespannt, ob sich noch jemand findet, der was dazu sagen kann :)

      Löschen
  3. Liebe Nina,
    diese Version sieht super aus und macht nicht schwanger! ;-)
    Allerdings kann ich mir vorstellen, dass du das Kleid in allen Lebenslagen (auch schwanger) gerne trägst! Ich finde nämlich es sieht toll aus und ist sicher trotzdem sehr bequem - Schwanger wie nicht schwanger!
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Ein super schönes Kleid. Ich drück dir die Daumen, dass der Stoff so wunderbar bleibt.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein tolles Kleid! Steht dir sehr gut. Der Stoff ist super schön! ♥

    Ich finde nicht, dass es schwanger aussieht, sonder richtig toll!

    Liebe Grüße
    Jenni

    AntwortenLöschen
  6. Das Kleid ist sehr schön und kaum eine Frau kann wohl an diesem tollen Muster vorbei (und wenn schon dein Mann es nicht konnte ;oD) Vielleicht kann man den verblichenen Stoff auch als Vintage vermarkten ;o) Mal schauen, ob ich das Skater Dress in die engere Auswahl nehme, denn ich sehe unschwanger immer wie im dritten Monat schwanger aus *lach* (ich habe meine Kinder sehr weit vorne getragen, das leiert etwas aus), aber so mit Falten, das ist eine hübsche Idee! Deine Mutter ist übrigens der Hit *lach* :oD lg, Raphaele

    AntwortenLöschen
  7. Toller Stoff, tolles Kleid! Die Erfahrung, dass nicht ganz durchgefärbte Stoffe ausbleichen musste ich leider auch schon machen. Trotzdem hält mich das nicht ab, hin und wieder doch einen solchen Stoff zu kaufen. In meinem Fall war es auch ein dunkler Stoff mit Blumenmuster, ebenfalls für ein Kleid. Man braucht halt einfach mindestens ein Blümchenkleid für den Sommer im Schrank. Da nimmt man auch schonmal Handwäsche in Kauf ;-)

    Liebe Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Nina,
    das Kleid aus dem Stoff steht dir hervorragend! Den Ausschnitt hinten finde ich eigentlich ganz pfiffig...der darf dir ruhig gefallen :-)
    Ich habe mir genau diesen Stoff auch gekauft...weil ich íhn so toll finde. Bisher habe ich noch nichts daraus genäht.
    Aber bevor die Stoffe in "mein Lager" kommen :-) werden sie grundsätzlich vorgewaschen. (Der schlechten Erfahrung wegen:-)
    Und da mir vorher niemand gesagt, er würde verwaschen, habe ich den Stoff ganz normaler Feinwäsche unterzogen. Und... er ist immernoch schön! Kein Zeichen von Farbverblassungen und Verwaschungen.

    Liebe Grüße
    Ann-Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yeah, danke für dein Feedback! Dann hoffe ich nur gutes für mein Kleidchen :)

      Löschen
  9. Tolles Kleid. Den Ausschnitt hinten finde ich sehr gut. Viel Glück beim waschen. Herzlichen Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  10. Toller Stoff! An dem hätte ich wohl auch nicht vorbei gehen können.
    Bei Jeans und allen stark gefärbten Stoffen wäscht man diese doch 2-3 mal mit Essig um die Farbe zu festigen und das "ausbluten zu verhindern. (Kein schönes Wort, aber so heißt es eben). Evtl hilft das bei dir auch?
    Ich mag übrigens deine längeren welligen Haare gern und finde es immer schade, wenn sie wieder kurz werden.
    Lieben Gruß, Mel

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
ich freue mich riesig über jeden Kommentar, jede Frage und jede (konstruktive) Kritik. Schreibt fleißig drauf los ;-)
Eure Nina