Jacke Dora - oder was daraus wurde...


 Ich wollte schon die ganze Zeit mal was Schickeres nähen. Hoodies machen ja echt Spaß, sind aber nicht ganz bürotauglich.  Und der passende Stoff, eine vermeintliche Fehlbestellung von Stoff und Stil, lag auch schon im Schrank bereit. Er wurde unter der Bezeichnung Sweat verkauft, aber für mich ist das eher ein Strickstoff. Verhält sich auch so, sprich, man kann super leicht Fäden ziehen, also muss man richtig vorsichtig beim Verarbeiten sein. Als ich das Schnittmuster Dora entdeckt habe, hatte ich gleich diesen Stoff vor Augen, und ein gutes Gefühl. Das bekanntlich manchmal trügt. Das Schnittmuster an sich ist schon gut, allerdings hat es überhaupt nicht zu mir gepasst. Ich hab schon Größe S genäht, aber immer noch viel zu viel Stoff an allen Seiten und vor dem Bauch und irgendwie hab ich beim Zuschnitt der Blende gemurkst, an beiden Seiten war sie 5 cm zu kurz -  keine Ahnung was da passiert ist. Tja, damit war dann auch die raffinierte Druckknopftechnik des Originals dahin und ich musste mir was Neues überlegen. Erste Änderung: Die Blende wurde innen festgenäht, statt offen zu bleiben. Zweite Änderung: radikale Kürzung von mindestens 15 cm und neue Saumanpassung unten. Dritte Änderung: Verengung von Ärmel und Seitennaht. Damit war ich dann schon ganz zufrieden, aber durch die Wickeltechnik des Originals war natürlich noch viel zu viel Stoff übrig und ich hatte richtige Rockschöße, die am Hintern abstanden. Also die vierte Änderung: An der Seitennaht ab der Taille abwärts hab ich jeweils 8 cm rausgenommen. Und das ergab das Endprodukt! Ein langer Weg, bei dem ich nicht gedacht hätte, dass doch noch etwas Tragbares dabei rauskommt. Oder was meint ihr? Bürotauglich?
Über die Verschlusstechnik hab ich mir viele Gedanken gemacht, denn ein Knopf an Strickstoff könnte den Stoff einreißen. Aber die Druckknopftechnik, bei der man den Knopf gegen einen etwa gleich großen Druckknopf näht, sodass der Knopf nicht am Stoff ziehen kann, löst das Problem. Für die Ärmelsäume hab ich eine Flatlocknaht verwendet, das kann man auf dem rechten Bild leicht erahnen. Funktioniert super und man spart sich das Bündchen nähen.
Nur am unteren Saum wollte die Flatlocknaht nicht so recht klappen, alles hat sich leider ziemlich verzogen. Aber das Schöne bei der Flatlocknaht: man kann sie super wieder auftrennen, einfach den Leiterstich durchtrennen. Bei Strickstoff macht das leider trotzdem nicht so viel Spaß...Im Endeffekt hab ich den unteren Saum dann nur versäubert und von Hand angenäht, alles andere wollte einfach nicht so wie ich. 
So, genug vor mich hingebrabbelt, was gibt's denn sonst noch schönes Selbstgenähtes beim MMM zu sehen?
Bis bald,
eure Nina




Kommentare:

  1. Ich finde das Jäckchen nicht nur bürotauglich, sondern auch sonst sehr gelungen. Man ahnt gar nicht wie viel Kummer die Jacke Dir gemacht hat und ich hoffe, dass sie das durch langhaltende Trageliebe wieder wettmachen kann :)

    AntwortenLöschen
  2. Das war ja ein ganz schön langer Weg bis zum Endergebnis. Aber deine Jacke gefällt mir so sehr gut und die Farbe ist sehr hübsch. Und bürotauglich ist die Jacke allemal; die kannst du sicher vielfältig kombinieren.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schick und absolut bürotauglich! Steht dir sehr gut und der Stoff sieht einfach klasse aus. Schön, wenn Fehlbestellungen zu sowas verarbeitet werden können ;)

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  4. Absolut schick und bürotauglich. Ist ein echt schönes Jäckchen geworden. Da hat sich der lange Weg einfach gelohnt <3

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
  5. ich kann mich den anderen nur anschließen. gut gerettet... ich sitze übrigens auch gerade in der Dora hier.... erst gestern fertiggestellt.... bin aber sonst ganz zurieden. aber Gott sei dank sind ja Geschmäcker verschieden und dein Jäckchen passt super zu dir!
    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Der Cardigan ist ganz toll geworden und den Stoff finde ich dafür einfach perfekt. Die Farbe mag ich sowieso sehr gerne!
    Sieht super aus und sowohl fürs Büro, als auch die Freizeit einfach ein super Basicteil!

    Lieben Gruß
    NähKäthe

    AntwortenLöschen
  7. Ehrlich gesagt, finde ich das entstandene Jäckchen viel schöner als das vom Originalschnittmuster, pssst :) Auf jeden Fall lässt es sich super zu elegant und sportlich kombinieren. Alles Liebe! nina.

    AntwortenLöschen
  8. Toll ist die Jacke geworden. Ich finde auch die Farbe so schön.

    AntwortenLöschen
  9. Und wie bürotauglich die jacke geworden ist!! Sieht total klasse aus, irgendwie nach Dora, aber doch ganz anders. Die könnte ich mir aus Strickstoff auch noch für mich vorstellen, ich zeige heute aber eine "normale Version" aus Jersey. Aber bald ist wieder Stoffmarkt, mal sehen was der so hergibt.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  10. Deine Version gefällt mir viel viel besser als das Original. Die Farbe ist toll und der eine Knopf macht sich richtig gut :)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  11. Die Strickjacke ist superschön geworden, da hat sich die Mühe wirklich gelohnt. Und mit vermeintlichen Fehlkäufen bei Stoffen ist es doch oft so, dass einfach die Zeit noch nicht reif dafür ist ;-)

    Liebe Grüße
    Jackie
    (www.pinkiesbrain.com)

    AntwortenLöschen
  12. Eine spannende Geschichte! Die fertige Jacke ist wundervoll und in jedem Fall Bürotauglich, mit Bluse vermutilch sogar richtig elegant. Deine Änderungen gefallen mir, das wallende Original ist hingegen nicht so mein Fall. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  13. Oh nein, da ging so einiges schief.... :(
    Aber super gemeistert, und eine tolle Jacke gezaubert.
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  14. Ich finde die Jacke so auch total schön, vor allem die Farbe ist ein schöner Frühjahrshingucker !
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  15. Sieht sehr scön und stimmig aus. Die Farbe ist auch wunderschön :).
    lG Melanie

    AntwortenLöschen
  16. Eine chice ... klassische Jacke ... gefällt mir sehr!

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
  17. Wow. danke für die vielen lieben Kommentare. Jetzt fühle ich mich sehr bestärkt, sie auch ins Büro anzuziehen, man ist da doch immer etwas unsicher! Ihr seid klasse :-)

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
ich freue mich riesig über jeden Kommentar, jede Frage und jede (konstruktive) Kritik. Schreibt fleißig drauf los ;-)
Eure Nina