Perfekte Ecken wenden {Tutorial}

Vor kurzem hab ich euch gezeigt, wie man die Manschetten beim Kelly Anorak näht. Dieses Tutorial hat verständlicherweise nur einen kleinen Teil von euch interessiert, aber eine ganz tolle Technik wird dabei verwendet, von der ich glaube, dass sie vielen helfen kann. Ich war auf jeden Fall hin und weg, als ich endlich kapiert habe, wie ich mein Falzbein zum Wenden richtig verwende. Ich muss zugeben, ich hab das spitze Ding am Falzbein einfach genommen um in die Ecken rein zu pieksen und gehofft, dass sie schön liegt. Es geht aber viiiiel einfacher!  Und man braucht auch nicht unbedingt ein Falzbein dafür. Es geht auch mit einem anderen etwas spitzerem Gegenstand gut, zum Beispiel einer dickeren Stricknadel.
So, ich hoffe ihr lacht mich jetzt nicht alle aus, so nach dem Motto, ach, hat sies auch mal endlich kapiert ;-). Hier kommt mein kleines Mini Tutorial:





Anleitung




Die Nahtzugabe der zu wendenden Ecke kürzen und an der Ecke schräg abschneiden.

Die Spitze des Falzbeins genau in die zu wendende Ecke legen und von beiden Seiten mit zwei Fingern festhalten. Es kann ein bisschen friemelig sein alles an Ort und Stelle zu halten, einfach ein bisschen üben.


Die Ecke nun wenden, dabei die Spitze des Falzbeins stets in der Ecke an der gleichen Position lassen. Das bewirkt, dass sich die Ecke nicht "einfalten" kann.


Und schon sieht die Ecke bei mir deutlich besser aus als mit meiner bisherigen Methode!



Ich hoffe mein kleines Minitutorial hat euch ebenfalls einen Aha-Effekt verschafft und ihr habt in Zukunft mehr Spaß beim wenden von Ecken :-)

Bis bald,
eure Nina

Verlinkt bei Creadienstag, Meertje, HandmadeOnTuesday,, Dienstagsdinge, So Mach Ich Das
 

Kommentare:

  1. Oh ja... wenden ist oft wirklich friemelig. Tolle Idee mit dem Falzhelfer. Viele liebe Grüße maika

    AntwortenLöschen
  2. Manchmal sind ganz kleine Finger-/Handgriffe so viel wert! Danke für den Tip, denn ich habe auch gerade bei mehrlagigen Stöffchen so meine lieb Not die Ecken gut auszuformen, ohne die Ecke zu verletzen. Den kleine Trick muß ichmir unbedingt merken!Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe nicht gelacht, liebe Nina. Denn genau diese kleinen Kniffen sind es, die uns Kreativen das Leben oft erleichtern.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nina,
    danke für den Trick, ich kannte ihn noch nicht! 😉
    Liebe Grüße Julia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nina,
    ich habe noch nicht einmal ein Falzbein...aber deine Erklärung ist klasse! :)

    Viele liebe Grüße die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es geht auch ohne falzbein. Schlage die Kante in der Nahtlinie um und halte die Nahtzugabe in der Ecke beim umdrehen fest. Vorsichtig mit der Schere von innen ausformen

      Löschen
    2. Ja das stimmt allerdings hat das bei mir bisher nie so richtig funktioniert. Vllt weil ich keine langen Fingernägel zum festhalten habe? Mit dem Falzbein geht es einfach deutlich einfacher, finde ich :)

      Löschen
  6. Vielen Dank für den Tipp. Mich haben die Ecken schon des Öfteren verzweifeln lassen.
    Viele Grüße, Tina

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
ich freue mich riesig über jeden Kommentar, jede Frage und jede (konstruktive) Kritik. Schreibt fleißig drauf los ;-)
Eure Nina