Steckbrief für Bügeleinlage {Freebie}


Hand hoch, wer hat die letzten Tage fürs Ausmisten und Aufräumen im Nähzimmer genutzt? Ja, dann herzlichen Glückwunsch, ich hab mich leider noch nicht aufraffen können, haha. Das schöne Wetter hat mich tatsächlich mehr gelockt, als die unordentlichen Schubladen. Aber immerhin ein kleines Projekt, das mir schon die ganze Zeit in den Fingern gejuckt hat, hab ich in die Tat umgesetzt: Ich hab meine Bügel- und Gewebeinlagen sortiert und beschriftet.



Bisher waren die nämlich einfach in eine Schublade geschoben und immer wenn ich Einlage gebraucht hab, hab ich gesucht bis ich was Passendes gefunden habe. Oder ich hab nichts gefunden und bin mit dem konkreten Projekt im Hinterkopf einkaufen gegangen. Um dann direkt im Anschluss wieder zu vergessen, dass ich diese Einlage schonmal verwendet habe und wofür sie beim nächsten Mal zu gebrauchen wäre. Ein nicht wirklich idiotensicheres System.



Im Gegensatz zu meinem neuen:


Ich hab schon seit längerem alte Ziplockbeutel und die Beutelchen und Tütchen mit diesen Drückverschlussen, die man immer mal wieder bei Onlinebestellungen bekommt, gesammelt. Die, die groß genug sind, hab ich nun dafür verwendet, meine Vlieseline zu sortieren. Im ersten Schritt hab ich einfach Notizzettel reingesteckt, wie die Einlage heißt, aber das war mir dann doch zu wenig und deswegen hab ich einen „Steckbrief Einlage“ designt – den es natürlich für euch als Freebie zum Download gibt.

Und was kann der Steckbrief nun, und warum ist er so hilfreich?

Der Name (wenn er denn bekannt ist) kommt natürlich drauf, sowie ein paar Infos zum Aufbügeln und späteren Waschen. Die meisten Einlagen sind ja waschbar, daher ist das für mich eher so eine Zusatzinfo. Die Hitze, mit der man aufbügelt sollte dagegen schon eingehalten werden, ich hab auch schon Einlage „zerbügelt“, sodass sie auf dem Stoff eingeschmurgelt ist. Die Einlage gibt es ja nicht nur zum Aufbügeln, sondern auch als Gewebeeinlage zum aufnähen, deswegen ein Kästchen zum anhaken. So sieht man auch direkt ob die Einlage für das Nähprojekt geeignet ist.



Ein weiteres Kästchen für die Dehnbarkeit musste auch her, auch wenn ich tatsächlich nur einen Beutel mit dehnbarer Bügeleinlage habe, aber das kann sich ja noch ändern.

Was mir aber am Wichtigsten war: Jedes Mal, wenn ich die Einlage verwende, will ich mir ab jetzt aufschreiben, in welchem Projekt das war. Dann kann ich in Zukunft viel schneller sehen, ob sie auch für ein geplantes Projekt gut funktionieren wird. War mir der Blusenkragen zum Beispiel zu steif, dann nehme ich das nächste Mal lieber eine dünnere Einlage. Wenn es genau richtig war, kann ich wieder zugreifen. Praktisch, oder?

Ach ja, für dickere Einlage wie Style-Vil oder H640, die in keinen Beutel passt, mach ich einfach ein Loch mit dem Locher in den Steckbrief und pinn ihn direkt an die Einlage, denn die bewahre ich weiterhin in der Schublade auf.



Klickt auf das Bild für den Download: Ihr könnt euch den Steckbrief im A6 Format oder A4 Format ausdrucken. Ich hab mich für A6 entschieden, weil ich noch so viele alte Karteikarten vom Studium rumliegen habe, die ich nicht mehr brauche. Die sind aber so schön stabil, man kann sie super in die Beutel reinschieben. Ihr könnt aber auch einfach auf A4 drucken und dann die Seite in 4 Teile zerschneiden.

https://www.dropbox.com/sh/a1lhhbbbpsxxuf0/AACs2tE58Yq7xdp5FQ6Rmfyya?dl=0


So, und nun gibt’s für alle, die ihn nicht eh schon kennen, noch DEN ultimativen Tipp für Bügeleinlage: Bügelt die Einlage großflächig auf den Stoff auf und schneidet dann erst das Schnittmusterteil aus. So spart man sich das zweimalige zuschneiden von Einlage und Stoff. Und wem macht es schon Spaß dünne flatterige (in meinem Fall meist auch noch zerknitterte) Bügeleinlage auf ein kleines Teil Stoff zu legen und natürlich perfekt ausgerichtet aufzubügeln.


Ihr dürft euch das Freebie natürlich sehr gerne auch auf Pinterest merken :-). Dafür einfach aufs nächste Bild klicken.

https://www.pinterest.de/pin/472244710930337126


Viel Spaß mit dem Freebie, ihr Lieben, und schöne Ostern,
bis bald,
eure Nina

Kommentare:

  1. Das ist doch mal eine richtig gute Idee! Vielen Dank für die Vorlage.

    Frohe Ostern und LG
    Zelda

    AntwortenLöschen
  2. Oh, klasse. Dein Steckbrief kommt wie gerufen. Ich hab mich letztens grad gefragt, wo ich die neue Bügeleinlage am besten lagern soll und dabei nicht vergesse wofür ich sie gekauft habe. Danke :-)
    LG, Katharina

    AntwortenLöschen
  3. Ich hebe mal ganz vorsichtig die hand. ich miste ja schon ein Weilchen aus. In mehr oder weniger unregelmäßig. Immer, wenn ich ein bisschen Lust habe Ich bin aber noch bei den Schränken in meinem Schlafzimmer. Aber da bin ich blad fertig!
    Und eine gute Idee mit dem Sreckbrief. Danke dafür!

    Frohe Ostern für dich!
    Marion

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank für das Freebie, kommt wie gerufen! Und danke auch für den tollen Tipp!

    AntwortenLöschen
  5. Aufgeräumt habe ich schon gleich nach Weihnachten 😉 Aber deine Idee ist jetzt mal Gold wert! Vielen lieben Dank fürs Teilen!
    LG Stef

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
ich freue mich sehr über jeden Kommentar :-) Danke für diese tolle Community!
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte gelesen hast und akzeptierst.