Qiesy Top

Dass es dieses Top gibt hab ich zwei lieben Bloggerkolleginnen zu verdanken. Einmal Julia von der Stoffquelle (die ich schon als Ju-made sehr gerne gelesen habe) und Suse von BassStich. Bei Julia hab ich bei der Neueröffnung ihres Ladens bei diesem schönen Viskosestoff namens Moonstone Green von Atelier Brunette zugeschlagen und bei Suse hab ich das Qiesy Top von Kibadoo das erste mal richtig wahrgenommen, weil mir ihre Version so gut gefiel.
Das finde ich das schönste an der Online-Näh-Community: wie gut man sich gegenseitig inspirieren kann und so auf die schönsten Materialien stößt. Den Stoff hätte ich online nämlich eher nicht gekauft, weil ich trotz der (unglaublich) vielen Nähbeispiele, einfach immer unsicher bin, wenn ich den Stoff nicht anfassen und an meine Haut halten kann. Hier wäre das egal gewesen, ich wäre auch so glücklich geworden, das kann ich euch jetzt hinterher sagen.
Einziges kleines Aber: der Stoff knittert unglaublich! Er macht das zwar durch seine angenehme Haptik wieder wett, aber das hab ich nicht erwartet. Ich bin 10 Minuten mit dem Auto mitgefahren und hab mich frecherweise angelehnt. Diese Riesen-Querfalte auf dem Rücken ist der Dank. Hätte ein Bügeleisen auch nicht besser hingekriegt. Die kleinen Fältchen vorne sind vom Knick im Oberkörper beim Sitzen. Ich bin das ja gar nicht gewohnt, weil ich viel Jersey nähe und musste erstmal schlucken als ich die Bilder gesichtet habe - dem Schatz ist es beim Fotos machen nicht mal aufgefallen.



Und genau deswegen (weil es Vielen sicher nicht mal auffällt) ignoriere ich die Falten und trage das Top sehr gerne!
Übrigens bin ich echt stolz darauf, dass ich es geschafft habe aus 70 cm Stoff (eigentlich sollte aus dem Stoff mal ein Rock werden...) ein voll gefüttertes Top zu nähen. Ich habs mir aber auch nicht einfach gemacht, für das Futter des Hinterteils musste ich nämlich weißen (!) Stoff, der von diesem Top übrig war und eine ähnlich Struktur hatte, verwenden. Ihr glaubt nicht wie ich untergesteppt und gebügelt habe, dass man das nicht hinten rausgucken sieht. Ganz ist es mir auch nicht gelungen, aber egal, die fetten Falten lenken von den anderen kleinen Unperfektheiten ja eh ab, haha.


Die Verarbeitung laut Anleitung gefällt mir nicht so gut, da Vorder- und Hinterteil fertig verstürzt werden, dann die Träger ineinander gesteckt und von innen zugenäht werden. Da muss man sehr ordentlich sein und genau gleich breite Träger haben (was ich natürlich nicht hatte, danke der "weißes-Futter-Aktion") und es knubbelt ziemlich an der Naht. Da finde ich die Verarbeitung von diesem Oberteil (siehe Video) zum Beispiel etwas verwirrender, aber das Ergebnis deutlich schöner. Allerdings weiß ich nicht, ob man das beim Quiesy Top genauso machen könnte, denn die Träger sind deutlich schmaler und der Beleg länger. Muss ich wohl mal ausprobieren...


Auch das Untersteppen kommt in der Anleitung nicht vor, das finde ich aber extrem wichtig (nicht nur, wenn man andersfarbiges Futter verwendet 😣...).  Vielleicht bin ich da aber auch inzwischen ein bisschen verwöhnt von mega ausführlichen Indie-Schnittmustern. Auf der anderen Seite zahlt man da aber auch nicht 3 Euro, sondern 15 Euro. Von daher sehe ich da gerne drüber hinweg und verwende einfach meine eigenen Techniken.
Besonders schön finde ich auf jeden Fall, dass man außen gar keine Nähte sieht, außer natürlich am Saum. Das sieht einfach nochmal einen Ticken edler aus, als bei einem normalen Jerseytop.


Die Passform ist dank der Abnäher ganz gut, ich hab Größe 36 genäht und an der Taille einiges eingenommen, damit es nicht zu boxy wird. Es ist aber immer noch schön luftig und sehr gut für heiße Temperaturen.

Apropos heiße Temperaturen, lustigerweise verbringe ich grade viel Zeit in meinem Nähzimmer, wenn es so warm ist, raus kann man teilweise ja gar nicht wirklich. Nur an den PC zum Blogpost schreiben zieht es mich grade nicht wirklich. Für den MeMadeMittwoch mach ich da aber natürlich eine Ausnahme, schließlich freue ich mich immer sehr auf eure genähten Werke und hoffe, dass die nächste Inspiration für mich dabei ist. Und falls nicht, dann les ich einfach nur gerne von euren Erfahrungen.


Bis bald,
eure Nina

Verlinkt bei Du für Dich am Donnerstag, MeMadeMittwoch, SewLaLa



Kommentare:

  1. Ein fabelhaftes Top und die schöne Verarbeitung lässt über Tragefalten doch absolut hinwegsehen; mich stören Tragefalten an Kleidung nicht; die entstehen im Laufe des Tages nun mal unweigerlich, auch bei anderen.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Dein Top sieht sehr schön aus und die Falten wären mir auch gar nicht aufgefallen, wenn ich es nicht gelesen hätte :)
    LG, Katharina

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön, heute sind wir beide mit dem gleichen Stoff am Start! Ja, die Verarbeitung ohne sichtbare Nähte ist wirklich toll. Im Muster wären sie hier sicherlich nicht untergegangen. Weißes Futter...hmmm, schon gewagt oder? Super gemeistert auf jeden Fall.
    Die Knittereigenschaften sind mir beim Moonstone noch gar nicht so aufgefallen, aber ja, kann ich auch mit dienen ;o) Die Haptik dieser Viskose finde ich aber sooo toll.
    In diesem süßen Top wirst Du sicherlich nicht so schnell ins Schwitzen kommen.
    LG Stef

    AntwortenLöschen
  4. der Stoff sieht so schön aus, schade, dass er so knittert. Das Top habe ich auch schon 2x genäht und habe auch immer die Knubbel an der Schulter , mit ganz viel Dampf gehts dann immer einigermassen. Allerdings habe ich die richtige Grösse für mich noch nicht gefunden, da ich eigentlich immer ein FBA brauche und hier 2 verschieden Grössen angepasst habe, aber keine richtig passt. Der nächste Versuch wird dann einafch mal ohne FBA gemacht, mal schauen, wie es dann sitzt...habe übrigens als Futter auch immer Reststoff-allerdings einigermass im Farbschema-weiss ist dann schon sehr mutig ;-))

    AntwortenLöschen
  5. Dein Top ist einfach fabelhaft, Schnitt und Stoffwahl ist super. Mit den Tragefalten sehe ich das mittlerweile auch ganz entspannt, sie gehören einfach dazu und man sieht, dass man sich eben auch mal bewegt.

    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Tolles Top und im Zusammenspiel perfekt.
    Steht für ausgezeichnet😉

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  7. V-Ausschnitt mag ich gerade auch sehr gerne und wenn das V hinten auch noch so toll aussieht wer schaut da schon auf ein paar Knitter im Stoff! Gemerkt! Danke fürs zeigen.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  8. Super einfaches, aber effektvolles Top, das sind diesen Sommer auch meine Lieblinge. Und der Brunette-Stoff ist einfach wunderschön, auch wenn mir bei den Stoffen in der Bloggerwelt mittlerweile ein Gewöhnungseffekt eingetreten ist. Ich kann mich dem aber such nicht entziehen so schön sind die *__*

    LG
    marta

    AntwortenLöschen
  9. Sehr akkurat verarbeitet - das fällt nämlich beim V-Ausschnitt immer gleich auf. Und ich finde den Stoff ganz zauberhaft. Du hast ihn mit Deiner Schnittwahl richtig gut in Szene gesetzt. Ich wünsche Dir noch viele schöne Sommertage, um das feine Teil noch oft auszuführen.
    LG Ina

    AntwortenLöschen
  10. Ein tolles Teil hast du Dir genäht. Sehr edel in der feinen Ausführung mit der akkuraten Nahtführung am Ausschnitt und der klasse-Passform. Der Stoff ist wunderschön und steht Dir ganz hervorragend. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  11. Schlichter Schnitt und dennoch bezaubernd. Ein feines Stöffchen hast du gewählt. Die Falte im Rücken hätte ich übersehen ;)
    L.G. Birgit

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
ich freue mich sehr über jeden Kommentar :-) Danke für diese tolle Community!
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte gelesen hast und akzeptierst.