Bikini Nähtutorial: Korsagenstäbchen einnähen

Erstmal noch ein großes Dankeschön, für eure lieben Kommentare zum Badeanzug und zum Bikini! Es freut mich wirklich mega, dass ihr euch so fürs Badesachen Nähen interessiert und euch meine ausführlichen Beschreibungen nicht langweilen😉. Heute machen wirs kurz und kommen direkt zur Anleitung. Ich hab ja schon geschrieben, dass ich euch nochmal genauer zeigen will, wie ich das mit den Korsagenstäbchen gemacht habe, denn der Teil ist nicht in der Anleitung des Jazz Bikini enthalten.

Ohne die Stäbchen ist bei mir das Oberteil ziemlich eingeknickt, weswegen ich mir angeschaut habe, wie das bei meinem letzten gekauften Bikini ausgesehen hat und das einfach nachgemacht habe.

Anleitung


Du brauchst:

- Korsagenstäbchenband oder Miederstäbchen
- Bügelband

Tipp: Bei der Bestellung bei sewy hab ich einfach gefragt, ob sie mir passendes Bügelband zu dem Stäbchenband zur Bestellung dazu tun können. So war ich sicher, dass die Breite passt.
 
So geht's:

1. Klapp Futter und Rückenteil auf und steck ein Stück Bügelband (nicht zu kurz abgeschnitten) auf die Seitennaht-Nahtzugabe mit Wonderclips oder anderen Klammern fest. Die Naht ist in Richtung des Rückenteils geklappt.


 2. Näh das Bügelband auf der Nahtzugabe fest (rechte Naht im Bild). Achte dabei darauf unten nur bis 1.5 cm vor Ende des Rückenteils zu nähen, denn hier wird das Bügelband später gekürzt und die Unterseite des Rücken und Vorderteils nach oben geklappt. Das geht natürlich nur, wenn da kein Band an der Stelle ist. Steck die andere Seite des Bandes an das Rückenteil und kürze das Bügelband, sodass es von außen nicht mehr zu sehen ist.

3. Steppe das Bügelband fest, ebenfalls nur bis 1.5 cm vor der Unterkante.



4.+ 5. Klapp das Futter wieder zurück und nähe das Schrägband an die Oberkante des Bikinis. Das Bügelband ist jetzt nicht mehr von innen zu sehen.

6. + 7. Klapp das Schrägband um die Oberkante und steppe mit einem Zickzackstich fest. Hierbei wird auch die Oberkante des Bügelband mit eingefasst. Kürze dann die Nahtzugabe des Schrägbands.


8. Schneide das Korsagenstäbchenband in der passenden Länge zu und denk daran mit einer Feile die Schnittkanten etwas abzufeilen, damit das Plastik nicht zu spitz ist und Löcher in den Stoff macht. Schieb dann das Stäbchen in den Tunnel des Bügelbands und achte darauf, dass es 1.5 cm oberhalb der Stoffunterkante endet (siehe Pfeil), damit diese 1.5 cm später nach oben geklappt werden können. Kürze das Bügelband nachdem das Stäbchen drin ist um 1.5 cm. Das Stäbchen darf nicht zu lang sein, weil es sonst die Unterkante des Oberteils nach unten drückt. Kürze das Stäbchen also nach Bedarf noch ein bisschen, lieber ein wenig zu kurz als zu lang.





So sieht das ganze dann später von innen aus, wenn an der Unterkante das Gummiband angenäht,  umgeklappt und abgesteppt ist. Das Bügelband verschwindet im Futter und man sieht nur die Absteppnaht von außen.



Ich hoffe das Tutorial hat euch gezeigt, dass die einzelnen Schritte beim Bikini Nähen wirklich nicht sehr schwer sind, und machen hoffentlich Lust darauf, es auch mal auszuprobieren! 


Bis bald, 
eure Nina




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hallo ihr Lieben,
ich freue mich sehr über jeden Kommentar :-) Danke für diese tolle Community!
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte gelesen hast und akzeptierst.