Breathless Rock #2

Ich bin komplett uninspiriert, was ich euch über diesen Rock erzählen soll. Ich hab ihn genäht, also darf er auf den Blog, ist schließlich mein Tagebuch und da soll es keine Ausnahmen geben, nur weil ich nix Spannendes zu schreiben habe. Und wer weiß, wahrscheinlich guckt ihr euch eh nur die Bilder an, haha. Aber genau darum geht es schließlich: Bilder von Nähbeispielen. Ich freu mich immer, wenn ich zu einem potentiellen Schnittmusterkandidaten so viele Bilder wie möglich finde. Aus unterschiedlichen Stoffen und mit unterschiedlichen Mustern. Wirkt schließlich immer irgendwie anders.
Ok, genug darüber philosophiert, warum es sinnvoll ist, einen Blogpost zu machen. Ist immer sinnvoll, Punkt. Dafür mehr Facts: Das Schnittmuster ist wieder der Breathless Skirt von Miss Rosi, den ich euch vor kurzem schonmal hier in einem gemusterten schwarzen Viskosejersey gezeigt habe. Ich war totally in love, wollte also unbedingt noch einen ungemusterten. Dunkelblau geht immer, wie ich auch an meinem Stoffschrank gesehen habe: wie konnte es so weit kommen, dass ich geschlagene 6 unterschiedliche – aber immer dunkelblaue - Viskosejerseys gehortet habe?

Der, den ich am Schluss ausgesucht habe, ist ein etwas schwererer Ökotex-Viskosejersey von Stoff und Stil (Art.Nr 270413, Farbe 12023, 96% Viskose, 4% Elasthan), immernoch online verfügbar.  Kann ich auf jeden Fall weiterempfehlen, war günstig und bisher ist er schön glatt, unpillig und sieht nicht aus, als würde er ausbleichen, weil durchgefärbt.

Nach meinem letzten Breathless Skirt (der übrigens leider schon etwas ausgeblichen und pillig ist, weil Stoffmarkt Coupon), hatte ich mir ja überlegt ein paar Sachen beim 2. Versuch anders zu machen, hab ich aber nicht. Irgendwie war ich mit nichts unzufrieden genug, um es darauf ankommen zu lassen, dass ich was verschlimmbessere. Woran ich aber nicht gedacht habe, und was ich definitiv beim nächsten Mal anders machen werde: Die Naht des Bundes kommt nicht mehr in die hintere Mitte. Beim schwarzen Rock, bei dem der Stoff deutlich dünner und leichter ist, sieht man die Naht nicht, bei diesem nun aber schon. Schlauer wäre es gewesen die Naht auf eine der Bahnennähte auszurichten, dann würde sie nicht so auffallen.


Falls ihr euch fragt, was für Nähte da noch im Bund sind: Ich hab das Gummi im Bund fixiert, damit es sich nicht drehen kann, das sieht man bei diesem Stoff leider auch ein bisschen mehr, als bei dem schwarzen, da ist die Naht irgendwie „versunken“.


Insgesamt mag ich dieses Outfit aber sehr, bisher hab ich Blusen nie geknotet, weil bauchfrei jetzt nicht so mein Style ist, aber mit dem High Waist Rock geht das super. Falls jemand übrigens einen Schnittmuster Tipp für eine Bluse in diesem Stil mit Knopfleiste und kleinem Krägelchen und ohne Ärmel hat, dann immer her damit, ich hab leider noch nichts gefunden, was mir gefallen hat (allerdings ist die Bluse Ina von Schnittmuster Berlin ein ganz guter Kandidat, ist aber bisschen Oversize).


Der Rock reiht sich nun wunderbar als drittes Projekt in die #summerofbasics2018 Reihe, gemeinsam mit meiner olivfarbenen Caprihose mit Schlitz nach Ginger Jeans Schnittmuster und meinem lässigen Streifenshirt, das man auch super mit diesem Rock kombinieren kann. Yeah, mission accomplished!

Bis bald,
eure Nina

Verlinkt bei MeMadeMittwochSewLaLaAfterworkSewing



Kommentare:

  1. Sehr schick!
    In den Ottobre-Kinderklamotten-Anleitungen wird das Gummiband nur innen am Bund festgenäht. Dann sieht man es von außen nicht. (Auch wenn ich die Naht nicht schlimm oder auffällig finde.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Susann, das ist ja eine super Idee! Dadurch, dass man die Nähte beim ersten Rock gar nicht gesehen hat, hab ich mir keine Gedanken drüber gemacht, aber jetzt ist das natürlich anders. Auch wenn ich es nicht schlimm finde, ist man doch über jede ordentlich Stelle mehr froh 😉
      Und jetzt isses ja klar, eigentlich brauch ich noch einen, damit ich das ausprobieren kann 😁
      Liebe Grüße, Nina

      Löschen
  2. Ein ganz wunderbarer Rock, schlicht und schön. Ich glaube außer dir wird niemand die Nähte am Bund bemerken. Ich freue mich auch immer, wenn ich viele Nähbeispiele von geplanten Projekten finde. Ich glaube eine ähnliche Bluse ist in der Ottobre 2/18 zu finden.

    AntwortenLöschen
  3. Dein Rock bzw. Dein Outfit sieht ganz wunderbar aus. Und es macht immer Spaß, Deine Blogposts zu lesen - ich habe bei Dir noch nie etwas "uninformatives" entdeckt! Lieben Gruß und Danke für die Inspiration! Karin

    AntwortenLöschen
  4. Hehe - ich teile Deine Gedanken. Zum Bloggen, und ebenfalls zum knoten von Blusen...
    Schau Dir mal Chemise NADINE an: http://republiqueduchiffon.com/fr/patrons-pdf/48-chemise-nadine.html
    Könnte passen, oder?
    Liebe Grüße,
    Sandra
    p.s.: tolle Bilder <3

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön.
    Auch wenn ein Beitrag deiner Meinung nach weniger informativ ist, so lese ich ihn sehr gerne und gucke mir sehr gerne deine Fotos an.
    Ich finde den Rock und auch das komplette Outfit wunderschön und es steht dir sehr gut.
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Hallöchen,

    ich finde deinen Rock ebenfalls ganz chic. Alle nötigen Infos, sowie entsprechende Fotos sind in Deinem Posting vorhanden- mir fehlt nix :-)
    Schau mal bei emilea-berlin.blogspot.de, sie hat die Bluse Ina auch genäht und nicht in Oversize.
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nina,
    ich freue mich sehr über neue Blogpost von Dir, sie sind immer schön geschrieben und die Bilder sind auch immer toll - in Zeiten von immer weniger Blogs ist das immer ein Grund zur Freude!
    Schau Dir mal die die Bonn Bluse auf https://naeh-connection.com/2018/05/bonn-bluse-und-kleid.html an, das kommt deiner Bluse schon sehr nahe, und es gibt ein ärmelloses Beispiel :)

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  8. ich habe deinen Beitrag jetzt auch sehr gerne gelesen, Mit dem Rock hast du doch ein schönes Basisteil geschaffen, vielleicht brauche ich auch mal einen jerseyrock.. lg Sarah

    AntwortenLöschen
  9. Der Rock ist richtig klasse. Und offensichtlich nicht so schwer zu nähen!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  10. Da ist Schwung drin! Ein tolles Basic, das du vielseitig kombinieren kannst.
    LG Friedalene

    AntwortenLöschen
  11. Bluse in diesem Stil zum Knöpfen, mit kleinem Kragen und ohne Ärmel gibt es bei How to do fashion. No 9 Ronne.
    Ich hab den Schnitt kürzlich vernäht und das Ergebnis ist top geworden.
    lg Sabine

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
ich freue mich sehr über jeden Kommentar :-) Danke für diese tolle Community!
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte gelesen hast und akzeptierst.