Blouson.jacke #2

Dieser Stoff hat es mir nicht leicht gemacht. Und zwar nicht jetzt vor Kurzem, sondern schon vor über zwei Jahren, als ich ihn das erste Mal vernäht habe. Ihr kennt das Ergebnis davon nicht, denn es war für die Tonne. Ich hab versucht einen gekauften Sweatblazer nachzunähen, was wirklich grandios in die Hose gegangen ist. Der Kragen fiel komisch, das Rückteil stand im 45 Grad Winkel (gefühlt) vom Rücken ab und alles war für die Katz. Aber das schlimmste war: ich hatte diesen wunderschönen Stoff angeschnitten, was ich lange vor mir hergeschoben habe. Die Reste hab ich natürlich aufgehoben, aber es war zu wenig für ein Erwachsenen-Teil. Und jetzt könnt ihr euch vielleicht vorstellen, wie ich mich gefreut habe, als ich genau diesen Stoff so viel später im gleichen Laden (Senci in Baden-Baden) erneut gefunden habe. Ich war überzeugt, dass so ein schöner Jacquard schon lange hätte ausverkauft sein müssen.
Ich hab also genug für eine Blousonjacke eingepackt, leider wusste ich nicht mehr genau, wieviel wirklich noch übrig war vom missglückten Projekt – es war mehr als ich dachte, jetzt hab ich wieder einiges daheim übrig. Die Blouson.jacke von Leni Pepunkt hatte ich ja schon im Dezember genäht (siehe hier) und war wirklich überrascht und begeistert wie gerne ich sie anziehe und ich wollte unbedingt noch eine.

Der Stoff schien mir perfekt dafür zu sein, denn die Rückseite ist uni und passt natürlich perfekt zur Vorderseite, Bündchen waren damit also schon gebongt. Tja, Jacquard verhält sich leider nicht wie Bündchen, was man daran merkt, dass der Kragen nicht ganz so schön anliegt wie bei der ersten mit richtigem Bündchenstoff. Auch das Bündchen am Saum hat nicht so viel Stretch und damit Spannkraft. Aber weils farblich so schön passt, machts mir nichts aus.




Einen passenden Reissverschluss zu finden war wie immer ein Krampf, der den ich hier gewählt habe, hat mir wegen dem dezenten Metall ganz gut gefallen, das weiß ist zwar weißer als im Stoff, aber man nimmt was man kriegen kann. Da der Stoff etwas steifer und dicker ist, als beim ersten Blouson musste ich die Jacke ein wenig enger nähen, damit sie nicht so flächig wirkt.


Es erstaunt mich jedesmal, wie unterschiedlich ein Schnittmuster ausfällt und auch am Körper wirkt, je nachdem aus welchem Stoff man es näht. So langsam sollte ichs ja mal gelernt haben. Aber das macht das Nähen ja auch spannend. Wäre ja langweilig, wenn immer alles gleich bliebe.


Ich bin übrigens gerne wieder bei #12ausdemStoffregal dabei, denn dieser Stoff gehört zwar nicht zu meinen allerersten Schätzen, aber einen Platz im Rat der Ältesten hat er sich auf jeden Fall verdient, musste er schließlich sogar zweimal schmoren, bis da was draus wurde.


Und da ich jetzt doch ein bisschen mehr nachgekauft habe, wie benötigt, bleibt der Platz auch erstmal erhalten. Aber das macht nichts, da fällt mir sicher noch ein für was der Rest verwendet werden kann!

Bis bald,
eure Nina

Verlinkt bei MeMadeMittwochSewLaLaAfterworkSewing, CreativeLovers



Kommentare:

  1. Ach, ich mag das wirklich sehr, wenn Stoff und Details so hervorragend zusammenpassen - da kann man dem 'Bündchen' auch nachsehen, wenn es nicht ganz so bündig anliegt :) Muster und Farbe des Stoffes sind wirklich ausgesprochen hübsch - wieso wollte das denn keiner sonst haben? Na, aber ist ja auch besser so, dann war noch genug für Dich übrig!

    Offen getragen mag ich es noch ein bisschen lieber als geschlossen und ich finde, Du hast es sehr schön kombiniert. Das wird bestimmt auch so ein Lieblingsstück!

    Liebe Grüße, Anne

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein schöner Stoff!! Der Blouson steht dir super und bringt dich - in hunderterlei Kombinationsmöglichkeiten - prima durch den Frühling!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Nina,
    ein toller Stoff, wirklich wahr! Die "Sache mit den Bündchen" ist zumindest auf den Fotos nicht erkennbar. Die Jacke ist superschön so wie sie ist und sitzt prima.
    Ein Liebhaber-Stück mit Geschichte ist das jetzt ;-)
    LG Stef

    AntwortenLöschen
  4. Eine tolle Frühlingsjacke ist das geworden! Schaut klasse aus und die beiden Stoffe hast Du perfekt kombiniert. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  5. Trotz aller Widrigkeiten während des Nähprozesses ist Dir hier ein sehr schöner Blouson gelungen. Gefällt mir.
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
  6. Dein Blouson sieht ganz toll aus, und der Stoff ist ja wohl der Hammer! Fein, dass du ihn nach so langer Zeit wieder gefunden hast.

    LG, Heike

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nina, ich finde den Blouson einfach klasse. Und ganz ehrlich, ich finde den Sitz am Bündchen sehr gut. Gefällt mir sehr sehr gut. Toller Stoff gut zusammen kombiniert.Dein Blouson gefällt mir wieder sehr gut, hatte ich glaube ich schon beim ersten geschrieben, da ich eigentlich kein Fan davon bin.
    Lieben Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  8. Sieht toll aus und steht dir sehr gut.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
ich freue mich sehr über jeden Kommentar :-) Danke für diese tolle Community!
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte gelesen hast und akzeptierst.